Montag, 13. September 2010

mal wieder gestickt...


nur der Vollständigkeit halber... nicht das ihr denkt ich tu nix..

Dienstag, 7. September 2010

Ich hab mal wieder getauscht

DIe Tatütamonster waren sehr beliebt und von daher gabs viel zum Tauschen.
Hier mal ein Teil von dem, was bisher angekommen ist. Aber es kommt noch mehr

Ein Spiralmäppchen für Junior und dazu noch Velours


Ein Schildkrötenanhänger aus Glas und ein Schutzengelchen.




Ein wunderbarer Frosch Glasanhänger.




Weihnachtswäscheklammern. Um am Stand was festzupinnen.




Ein Glas für Krims Krams, oben zum nadeln aufstecken.




Zwei Gläser Lemon Curt. Ein Brotaufstrich mit Zitronengeschmack. Dazu verschiedene Barbapapaverlours.




Ein Wellnesspaket mit Seife, Badebomeb und Bodylotion.




Nochmal Wellness mit Badebomben, Seife, Badepulver und Lippbalm




Ein Glas Pina Colada Marmelade.




Eine gefilzte Blüte in meiner Lieblingsfarbe orange.Passt wunderbar zum Elfenhaus.




Hier hab ich mir ein gefilztes Elfenhaus ertauscht. Unter dem steht eine Lampe.

Mittwoch, 1. September 2010

Jetzt strickt sie auch noch....





So der nächste Winter kommt bestimmt...
Am Wochenende hab ich auf den Markt superkuschlige Wolle in meiner Lieblingsfarbe orange entdeckt. Passende Stricknadeln noch dazu und dann das aktuelle Mistwetter... Das passt ja alles wunderbar zusammen. Das einzige, was damit nicht kompatibel ist, bin ich. Rita und Stricknadeln, das sind zwei Welten. Meine Umgebung hatte schon kurzzeitig Angst um Leib und Leben...Selbst der Hund hat Sicherheitsabstand gehalten... Nach 2 Abenden eifrigen nadelns ist ein wunderbar kuschliger 2 Meter langer Schal entstanden. Sicher nichts kunstvolles, aber mir gefällt er...

Ich durfte probenähen

Frau Christina von Zmunda vom Marienkäfer-Design hat einen neuen Schnitt entwickelt.
Den Taschenmuff. Eine Mischung auf warmen Muff und Tasche. Die Tasche hat vorne eine Gucklochtasche, eine Gummizugtasche, am Träger eine Handytasche und auf der Rückseite noch eine Reißverschlußtasche. Bevor sie den Schnitt als E-book veröffentlicht, durfte ich den Schnitt probenähen. Es hat unheimlich Spass gemacht. Er war nicht übermäßig schwer und ich glaube ich hab so etwa 4 Stunden für alles gebraucht. Ich werde ihn sicher nochmal nähen. Evtl. als Weihnachtsgeschenk für meine Patenzwerge.

So auf den ersten Bild sieht man die ganzen Einzelteile aus denen mal die Tasche werden soll.




Der Anfang ist gemacht. die ersten beiden Teile wurden zur Gucklochtasche genäht.




So nun wurde die Gummizugtasche aufgenäht.




Das Muffvorderteil ist fertig. Die Gucklochtasche hat ihren Hintergrund bekommen. Der Karabiener wurde angebracht.




Eingesetzte Tasche an der Rückseite vom Taschenmuff.




Und von Innen.




Der Henkel mit kleiner Handytasche. Geschlossen mit einen Klettverschluss.




Die Taschenhülle aber noch ohne Futter.




Jetzt noch das warme Futter rein. In der Anleitung wure mit Fleese gearbeitet. ich habe aber baumwollplüsch genommen. Schön kuschelig war.



so fertig ist der Taschmuff. Am Henkel die kleine Handytasche.